Vor ein paar Wochen waren wir gemeinsam mit Mama in der „Mundo Aborigen“, einem Freilichtmuseum, das als steinzeitliches Dorf aufgebaut ist. Auf den Kanaren lebten die Einheimischen (Guanchen) nämlich bis zur Eroberung durch die Spanier ab 1402 in steinzeitlichen Verhältnissen.

Hier ein paar Fotos von unserem Trip. Der Besuch lohnt sich; die Landschaft ist beeindruckend, das Museum interessant und die Menschenmassen bleiben schön brav im einige Kilometer entfernten Maspalomas am Strand.

Eingang zur Mundo Aborigen

Eingang zur Mundo Aborigen

Ein Guanchen-Krieger begrüßt uns

Ein Guanchen-Krieger begrüßt uns

Direkt hinterm Eingangstor

Direkt hinterm Eingangstor

Kakteen in Hülle und Fülle

Kakteen in Hülle und Fülle

Grausige Szenen aus dem Lebensalltag der Guanchen

Grausige Szenen aus dem Lebensalltag der Guanchen

Ein tönernes Geisterwesen

Ein tönernes Geisterwesen

Hoch zum Gipfel

Hoch zum Gipfel

In der Grabhöhle

In der Grabhöhle

Fantastische Aussicht

Fantastische Aussicht

Nico ruht aus

Nico ruht aus

Hütten in der kargen Landschaft

Hütten in der kargen Landschaft

Die Sonne brennt

Die Sonne brennt

Blick auf die Gräberhügel

Blick auf die Gräberhügel

Gräser im Wind

Gräser im Wind

Mama freut sich

Mama freut sich

Kakteen und Berghänge

Kakteen und Berghänge

Nico macht schöne Fotos :-P

Nico macht schöne Fotos 😛

Ein rostiger Nagel

Ein rostiger Nagel

Wie auf Wacken!

Wie auf Wacken!

Ein Palmenzelt

Ein Palmenzelt

Nico macht Selfies

Nico macht Selfies

Der Ziegenbock <3

Der Ziegenbock <3

Der Truthahn. Happy Thanksgiving!

Der Truthahn. Happy Thanksgiving!