Auf dem Weg zurück von Vientiane nach Chiang Mai saß ich für ein paar Stündchen im thailändischen Grenzort Nong Khai fest, weil ich dort auf meinen Nachtbus nach Hause warten musste. Also habe ich die Gelegenheit genutzt und bin ein bisschen die Uferpromenade am Mekong entlanggeschlendert, während es langsam dunkel wurde und die Thais und Thouristen ihre Abendgestaltung begannen.

Nong Khai ist ein nettes Örtchen mit rund 50.000 Einwohnern, und ich habe es als sehr ruhig und entspannt empfunden. Auf der gegenüberliegenden Seite vom Mekong liegt Laos, und nach Westen hin kann man die Friendship Bridge sehen, die beide Länder miteinander verbindet. Hier ein paar Eindrücke:

Drachensteigen in der Dämmerung

Drachensteigen in der Dämmerung

Fähnchen im Wind

Fähnchen im Wind

Blick über den Mekong Richtung Friendship Bridge

Blick über den Mekong Richtung Friendship Bridge

Mekong-Panorama mit Blick auf Laos

Mekong-Panorama mit Blick auf Laos

An der Uferpromenade

An der Uferpromenade

Schöne Holzfassaden

Schöne Holzfassaden

Ein Tempel in der Nähe vom Busbahnhof

Ein Tempel in der Nähe vom Busbahnhof